ONLINESHOP BEKANNT MACHEN

Shop SEO mit Freiberufler Christian Hinze
Christian W. Hinze - Spezialisiert auf Onlineshop Optimierung

Sie sind mit Ihrem Onlineshop bekannt, wenn Ihr Shop genügend Umsatz erwirtschaftet und er viel Traffic erreicht, der konvertiert.

Wenn Ihr Shop noch nicht bekannt genug ist, müssen wir an den richtigen Stellschrauben drehen, um Ihren Onlineshop bekannt zu machen.

Ich zeige Ihnen, worauf es ankommt. 

Was ist Bekanntheit überhaupt?

Die Bekanntheit Ihres Onlineshops entspricht der Sichtbarkeit.

Je sichtbarer Ihr Onlineshop ist, desto mehr Menschen erreicht Ihr Shop über die diversen Traffic-Kanäle. 

Wenn ein Kunde nach etwas sucht, für das Ihr Shop ganz oben gelistet wird, wird der Besucher Ihren Shop finden. 

Um Ihren Onlineshop bekannt zu machen, müssen wir dessen Reichweite erhöhen. 

Das umfasst sowohl die organische Google-Suche, als auch bezahlte Werbung und wenn es zu Ihrer Marke passt auch Social-Media und Offline-Werbung.

Los geht’s.

"Kontaktieren Sie mich für ein kostenloses Erstgespräch
und lassen Sie uns gemeinsam Ihren Erfolg maximieren."
Christian Hinze - Freiberufler für Shop SEO
CHRISTIAN HINZE
ONLINESHOP-OPTIMIERUNG

Entwicklung der Bekanntheit

Erfolgreiche Bekanntheit ist, wenn diese Ihren Umsatz erhöht und damit zum wirtschaftlichen Erfolg beiträgt.

Also:

Mehr Bekanntheit = Mehr Umsatz. 

Sie erreichen mehr Kunden, die in Ihrem Shop bestellen.

Bekanntheit des Shops steigt und auch der Umsatz

Und die Realität?

So sieht es stattdessen aus, wenn Ihre Bekanntheit steigt, aber der Umsatz stagniert. 

Das kann 2 Ursachen haben:

  1. Es gibt Onpage-Faktoren, die den Kaufprozess stören. (Technische Faktoren können sich leider auch einschleichen…)
  2. Sie erreichen zwar mehr, aber leider die falschen Kunden
Bekanntheit des Onlineshops steigt aber der Umsatz stagniert

Im nächsten Beispiel läuft es mies.

Die Bekanntheit steigt und der Umsatz fällt. 

Sie wären bereit, sich die Haare auszuraufen, weil Sie nicht verstehen, worin das Problem besteht.

Wie kann man mit mehr Kunden weniger umsetzen?

Alles deutet in diesem Fall darauf hin, dass die falschen Kunden angesprochen wurden.

Bekanntheit steigt aber Umsatz fällt

Bekanntheit ist kein Garant für mehr Umsatz.

Bekannt zu sein heißt nicht, dass Kunden in Ihrem Shop Geld ausgeben.

Wir müssen also zwischen erfolgreicher Bekanntheit und erfolgloser Bekanntheit unterscheiden.

Nur dann, wenn Ihre Reichweite zum Umsatzplus führt, sind die Maßnahmen richtig.

Ihr Ziel ist klar:

Mehr Reichweite & Mehr Umsatz.

Bekanntheit Ihres Shops steigern & mehr Kunden erreichen

Was ist der häufigste Fehler? 

Meiner Erfahrung nach ist es, wenn man sich beim Marketing NUR auf die TOP 2% der Käuferschicht konzentriert. 

Diejenigen, die bereit sind, sofort zu kaufen.

Nur diese 2% will man ansprechen.

Schade!

Denn man verpasst ’ne Menge Potential. 

Onlineshop Bekanntheit steigern

Warum ist das so?

Sie ignorieren die übrigen 58% Ihres Marktes, die kaufen (könnten), aber noch unentschlossen sind, weil sie Fragen haben oder einen Anreiz brauchen.

Die restlichen (bis zu) 40%, können Sie ignorieren. 

Das sind Menschen, die sowieso nicht bei Ihnen kaufen würden. 

Egal, was Sie machen(!)

Das ist deshalb gut, weil es Ihnen Geld und Zeit spart. 

Geld und Zeit, die Sie in das Marketing der bisher ignorierten 58% investieren können.

Das 58% Marketing

In dem Marketing der 58% ist es WICHTIG:

  1. auf die Bedürfnisse
  2. Fragen
  3. Erfahrungen und
  4. Stolperfallen des Kunden
 
…einzugehen.

 

Die 58% wären bereit, bei Ihnen zu kaufen, hätten sie das Gefühl, verstanden zu werden.

Und das ist selten!

Den 58% ist es wichtig, an die Hand genommen zu werden.

Warum?

Weil man sich für diese Käuferschicht – in unserer schnelllebigen Zeit – eben keine Zeit mehr nimmt. 

Hier liegt Potential, um Ihren Shop bekannter zu machen. 

Schaffen Sie:

  1. Landingpages
  2. Inhalte
  3. Texte
  4. Blog-Beiträge
  5. Videos
  6. Bilder / Grafiken
  7. etc.
 
die für diese 58% sind(!)

 

Zeigen Sie Ihrem 58%-Kunden, dass Sie ihn verstehen.

Kennen Sie Ihre Zielgruppe?

Wenn Sie nicht wissen, für wen Ihr Produkt geeignet ist, können Sie denjenigen nicht ansprechen, der sich dafür interessiert. 

Womöglich sprechen Sie die falschen Leute an und verbrennen Zeit und Geld.

Damit das nicht passiert…

Finden Sie die Bedürfnisse Ihres Kunden heraus. 

Wenn Sie Ihren Onlineshop bekannt machen wollen, sollten Sie Ihren Kunden kennenlernen. 

Ansonsten erhöhen Sie zwar Ihre Reichweite, aber ohne das Ihr Umsatz steigt; weil Sie die falschen Kunden ansprechen.

  • Beruf
  • Alter
  • Geschlecht
  • Familienstand
  • Einkommen
  • Bildung
  • Wünsche / Sehnsucht
  • usw.

Angenommen, Sie kennen die meisten demografischen Merkmale Ihres Kunden. 

Nun können Sie Ihr Marketing, Ihre Anzeigen, Ihre Texte, Bilder und Slogans daran ausrichten. 

Ihr potentieller Kunde muss sehen, dass es Ihren Shop gibt.

Mit „Interessen und Bedürfnissen“ meine ich, was Ihrem Kunden wichtig ist. 

So wichtig, dass er dafür Geld in die Hand nimmt. 

Beispiel:

Ihr potentieller Kunde googelt nach „Rasenmäher für große Flächen“. 

Aus dieser Suchanfrage können Sie seine Bedürfnisse filtern und mittels Produktbeschreibung, Bildern, Videos und Grafiken auf diese eingehen, um ihm zu zeigen, dass Sie seine Intention verstehen.

Und natürlich steigern Sie die Reichweite der Produktseite / Landingpage, weil Sie auf die Suchintention Ihres Kunden eingehen. 

Die weiteren Bedürfnisse des Kunden in die Produktbeschreibung einbinden

In diesem Beispiel könnten seine Bedürfnisse sein:

  • Er hat einen großen Garten
  • Ab wann gilt eine Fläche als „große Fläche“?
  • Er will mähen, aber nicht stundenlang. Wie schnell arbeitet das Gerät?
  • Bei einer großen Fläche will man den Rasenschnitt nicht noch harken. Gibt es einen Fangkorb und wie groß ist dieser?
  • Kann der Kunde mähen, ohne seine Familie am Samstagmorgen um 07:00 Uhr zu wecken?
  • usw…

Sie können die Bedürfnisse Ihres Kunden anhand dessen, was er sucht, definieren. 

Versetzen Sie sich in seine Lage.

Helfen Sie Ihrem Marketing-Team zu verstehen, was Ihr Kunde will.

REFERENZEN

KONTAKT

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.