Unternehmenswerte

Nach 5 Monaten Recherche weiß ich: Werte sind Stories und Erfahrungen; keine „Broschüren Werte“

Autor: Christian Walter Hinze
Zuletzt aktualisiert: 12/09/2020

Was sind Unternehmenswerte?

Unternehmenswerte sind die Ideale, nach denen Sie sich und Ihre Kollegen nach richtenDiese Werte bestimmen, wie sich jemand verhält, wofür er sich entscheidet und wie er führt (sich und andere).

Diese Werte werden in einem Leitbild schriftlich festgehalten, sodass jeder sie jederzeit lesen kann. 

Sie beschreiben die Werte und geben somit einen Rahmen für die Handlung vor. 

Müssen Sie Ihre Werte ändern, sobald sich die Situation ändert, in der Ihre Firma steckt?

Dabei orientieren sie sich am Alltag des Betreffenden. 

So wie der Nordstern gestrandete Seefahrern einst den Weg nach Hause wies, so sollen Unternehmenswerte Ihrem Unternehmen stets den richtigen Weg weisen.

Vereinfacht formuliert, sind Werte Eigenschaften, die uns wichtig und WERTvoll sind, und/oder Ideale, die für uns erstrebenswert sind bzw. nach denen wir handeln.

Was bewirken Unternehmenswerte in Ihrer Organisation?

Bei mehr als 500 Kollegen können Sie nicht alle kontrollieren.

Dafür gibt es die Unternehmenskultur, die es schafft, dass weil Werte etabliert worden sind, durch die sich die Gruppe definiert, jeder weiß, welches Verhalten gewünscht wird.

Womöglich identifizieren sich die Mitarbeiter dann nicht nur mit der Arbeit, die sie ausführen, sondern auch mit den Werte, die im Alltag sichtbar sind.

Sie führen auch zu mehr Verantwortung. Es geht darum, das Rad am Laufen zu halten und das ist nur dann möglich, wenn die Werte von gelebt werden. Damit trägt jeder Verantwortung für das gemeinsame Wohl. 

Ein Umstand, den man bis dahin nicht hatte. 

Gerade deshalb ist es so wichtig, jedem klarzumachen, wie seine Arbeit und er als Mensch, dem Großen / Ganzen und dem Unternehmen zuträglich ist.

Er muss wissen, dass er wichtig ist.

Wenn er sich überflüssig fühlt, fühlt er sich ebenso wenig verantwortlich, was den Erfolg der Gruppe angeht. Werte stärken die Identifikation mit dem Unternehmen, wenn beide Seiten diese einhalten und gelebt werden.

Wenn das so einfach ist, dass Menschen Gemeinsamkeiten haben und dadurch ein gemeinsames Ziel erreiche, weil beide in dieselbe Richtung gehen. Warum identifizieren sich so wenige Menschen mit dem Unternehmen, für das sie arbeiten?

 

Kopieren Sie nicht anderer Leute Werte

  • Respekt
  • Umweltschutz
  • Guter Service 

Mittlerweile schreiben sich 7 von 10 Unternehmen diese und weitere ‚Werte‘ auf Ihre Fahnen. Sie wollen sich damit hervortun. Sie wollen zeigen, wofür sie stehen und was sie ausmacht. 

Das Problem ist:

All diese Eigenschaften sollten selbstverständlich und Bestandteil jedes Unternehmens sein. Diese allgemeinen Eigenschaften helfen Ihrem Unternehmen nicht, sich von anderen abzuheben. 

Andere können Sie anhand dieser Eigenschaften nicht identifizieren.

Kurz - Kürzer: 1 Satz

Wären Sie ein Versandhändler, könnte Ihr Core Value so lauten:

„Braucht Ihr Paket länger als 2 Tage übernehmen wir die Versandkosten.“

Das ist nicht nur konkret, sondern auch einzigartig, weil es die Einstellung des Unternehmens zeigt, alles für dieses Ziel zu tun.

Es ist seine Priorität!

TIPP:

Erarbeiten Sie nicht Prioritäten, sondern behalten Ihre Priorität (EINE Sache) im Auge. 

Sie brauchen keine 7 Werte zu erarbeiten, die alle am wichtigsten sind, sondern nur EINE Sache (die für Ihr Unternehmen steht).

Vage / allgemein formulierte Werte wir „wir geben alles für unseren Kunden“, „wir stellen tolle Produkte her“ und „wir geben unser Bestes“, schaden Ihrem Unternehmen.

Warum?

Was vage ist, ist nicht greifbar und was nicht greifbar ist, existiert nicht.

Niemand wird sich dafür interessieren und in der Folge, wird niemand diesen Werten folgen geschweige denn, sich mit ihnen identifizieren.

Schreiben Sie konkret

Statte allgemeine Werte zu formulieren, beschreiben Sie sie im Detail.

Wenn Ihnen Hilfsbereitschaft wichtig, beschreiben Sie es bspw. so:

„Wir lieben es, einander zu helfen, weil das Kameradschaftlichkeit ausmacht. Aber ebenso akzeptieren wir es, wenn jemand Grenzen setzt und Nein sagt, weil er genug zu tun hat. 

Er aber aufgrund unseres Teamgeists, seinen Kollegen nicht abkanzelt, sondern ihm eine Alternative gibt oder auf später vertröstet.“

Dies ist griffiger als nur zu schreiben, „wir helfen einander“.

Es ist Ihr Blueprint dafür, wie sich ein bestimmtes Verhalten vorstellen, um ein bestimmtes Ziel „in diesem Fall“ sich zu helfen, erreichen. 

Einige Unternehmer mühen sich tagelang herum, um Ihre Werte zu erarbeiten, auszuarbeiten und ihren Kollegen zu vermitteln.

Sie haben 1x diesen Aufwand und dann nie wieder.

Nun sind die Werte in Stein gemeißelt. Sie sind Gesetz.

Hm…

Ist es ratsam, die Werte auch Jahre später so zu belassen, wie sie einst waren?

Ihre Werte nachjustieren:

Halten Sie Ihre Werte und damit Ihre ideellen Grenzen aktuelle.

Überprüfen Sie alle Jahre wieder, ob die Werte aktuell sind.

Mit aktuelle meine ich nich trendig, so wie man bei Hosen auf den Trend achtet, sondern ob sie in ihrer Form Ihnen noch dienlich sind.

Manchmal muss ein Wert nicht gelöscht werden, sondern lediglich an die neue Situation angepasst werden. 

Glück für Sie!

Denn auf diese Idee kam ich dank eines mit der Frau Susan Sideropoulus.

» Interview mit Susan Sideropoulos.  

Unter Unternehmenswerte versteht man jene Werte, die ein Unternehmen nach innen und außen vertritt. Diese Leitwerte dienen zum einen den Mitarbeitern als Entscheidungsgrundlage, Handlungsorientierung und Verhaltensmaßstäbe und zum anderen der Unternehmensführung.

» Liste beispielhafter Unternehmenswerte bekannter Firmen

Werte entwickeln, die Ihr Unternehmen auf Kurs bringen

Unter Unternehmenswerte versteht man jene Werte, die ein Unternehmen nach innen und außen vertritt. Diese Leitwerte dienen zum einen den Mitarbeitern als Entscheidungsgrundlage, Handlungsorientierung und Verhaltensmaßstäbe und zum anderen der Unternehmensführung.

Was kann nicht weg? Was ist so wichtig, dass würden Sie es entfernen, Ihr Unternehmen ruiniert? Alles, was unwichtig ist, kann weg. Aber was ist so wichtig, das Ihr Unternehmen / Ihre Marke davon lebt? Das ist ein WERT.

Von der Theorie in die Praxis. Ist Ihr Wert Realität und wenn ja, wie wird dieser gelebt? Ist dieser noch nicht Bestandteil Ihres Alltags, wie sollte ein entsprechendes Verhalten aussehen?

Rückmeldung. Da Sie nicht alles in Ihrem Unternehmen überblicken können, sind Sie auf die Rückmeldung Ihrer Mitarbeiter angewiesen. Gemeinsam passen die gewünschte Verhaltensweisen und Rahmenbedingungen an. 

Brücke bilden. Neue Werte bzw. die Belebung Ihrer Priorität führt dazu, dass alte Verhaltens- und Denkweisen Ihnen im Weg stehen. Schaffen Sie eine Brücke vom alten Weg hin zum neuen Weg, indem Sie Ihren Kollegen diesen Wandel erklären. Jeder muss die Beweggründe verstehen, damit einsehen kann, dass der neue Weg gut für ihn ist. Hilfe, um den neuen Weg zu meistern, wäre ebenfalls hilfreich. 

Jeder Boss fürchtet sich vor den Werten, weil er Gegenverhalten bestrafen muss

Menschen, die betonen, wie toll sie sind und mit dem Finger auf andere zeigen, zerstören ihren Ruf, wenn Dinge passieren, die dieses Selbstbildnis zerlegen.

So auch mit Ihren Werten.

Ein Unternehmen, dass sich durch Werte zu positionieren versucht, versaut sich seinen Ruf dadurch, wenn sein Selbstbild diesen Werte widerspricht.

Ist der Ruf beschädigt, bleibt er beschädigt.

Jeder Boss fürchtet sich vor Werten, weil er sicherstellen muss, dass intern wie extern nichts dagegen spricht. Doch das bringt ihn in die Zwangslage, unerwünschtes Verhalten zu bestrafen.

Doch sobald er Fehlverhalten bestraft, wird das flexible Wertesystem seines Unternehmens starr und rigide. Wie in dem kommenden Videoausschnitt beschrieben. 

So vermitteln Sie die Werte Ihres Unternehmens - 24/7 und das glaubhaft

Wertearbeit ist ein kontinuierlicher Dialogprozess. Mit einer einmaligen Bekanntmachung der festgelegten Werte ist es nicht getan. Sie müssen laufend vermittelt UND vorgelebt werden! Immer und immer wieder, bis sie sich schließlich in der Unternehmenskultur verankern.

Verstöße gegen Unternehmenswerte dürfen nicht ohne Konsequenzen bleiben, besonders vorbildlich werteorientierte Handlungen sollen belohnt werden.

Das Vorleben bzw. die Vorbildwirkung muss immer von der obersten Ebene ausgehen, sonst werden die Werte in den unteren Hierarchieebenen nicht ernst genommen. Und sie haben für alle zu gelten, es darf keine Willkür und Ausnahmen geben. Jede Person im Unternehmen sollte sich den Unternehmenswerten verpflichtet fühlen!

So spielt die Unternehmensphilosophie bereits im Bewerbungsprozess eine wichtige Rolle, zeigt eine Studie der Job- und Recruiting-Plattform Glassdoor, für die 5.000 Angestellte und Jobsuchende in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA befragt wurden. 

Fast drei Viertel (73 Prozent) der Befragten würden sich demnach nicht bei einem Unternehmen bewerben, dessen Werte nicht mit den eigenen übereinstimmen. 

89 Prozent halten es zudem für wichtig, dass sich ein Arbeitgeber mit einer klaren Unternehmenethik positioniert. 79 Prozent informieren sich laut Studie über das Leitbild einer Firma, bevor sie sich dort bewerben.

Ihr Ziel?

Angenommen, Sie wollen 30kg abnehmen.

Was Sie eigentlich erreichen wollen, ist, wieder in Ihre alten Klamotten zu passen, und Ihrem Kinder Hinterlaufen zu können, ohne ein Sauerstoffzelt zu brauchen. 

Ihr Ziel hat mehrere Folgen. Dinge, an denen Sie erkennen, dass Sie Ihr Ziel erreicht haben. Priorität beschränkt sich eine (nur EINE) Sache.

Also… Was ist diese für Sie?

Achten Sie darauf, Ihre Kollegen mit ins Boot zu holen, um zu besprechen, wie sie die Priorität bzw. das Leitbild ihren Alltag integrieren und umsetzen.

Ihr Verhalten?

Doch in Wahrheit dient ein Ziel eher dazu, Ihnen eine Richtung vorzugeben, denn Sie verändern sich. Statt wie die meisten einfach nur abzunehmen, ohne sich zu verändern und weiterhin miserabel zu essen, ändern Sie, was Sie ausmacht.

  • Wie würde jemanden handeln und denken, der dieses Ziel erreicht hat?
  • Wie würde jemand handeln, der schlank, gesund und gut drauf ist?
  • Würde er Fast-Food essen?

Sich zu verändern, ist der erste Schritt, aber warum tun wir uns sooo schwer damit?

Welche Werte dienen Ihnen?

Doch in Wahrheit dient ein Ziel eher dazu, Ihnen eine Richtung vorzugeben, denn Sie verändern sich. Statt wie die meisten einfach nur abzunehmen, ohne sich zu verändern und weiterhin miserabel zu essen, ändern Sie, was Sie ausmacht.

  • Wie würde jemanden handeln und denken, der dieses Ziel erreicht hat?
  • Wie würde jemand handeln, der schlank, gesund und gut drauf ist?
  • Würde er Fast-Food essen?

Wie die Werte verbreiten?

Wer sagen muss, dass fit, gesund oder intelligent ist, dem misstraue ich. Und das sollten Sie auch. Genauso ist es auch, wenn Unternehmen neue Werte intern wie extern verbreiten wollen. Sie wollen dafür gepriesen werden.

So ein Kack!

Statt Hochglanz-Broschüren zu drucken und Meetings abzuhalten, in denen der Hintern auf dem Holzstuhl abgestorben ist sollte man doch seine Werte (diese eine Priorität) leben.

  • Ich muss nicht sagen, ich sei gesund. Ich sehe gesund aus!
  • Ich muss nicht sagen, ich sei intelligent. Ich bin es.
  • Ich muss nicht sagen, ich sei fit. Ich laufe regelmäßig.

Die Werte einmal besprochen zu haben, ist sinnfrei. Sie sollten Bestandteil jeden Tages sein und somit ständig sichtbar – in Ihrem Verhalten!

Schlechtes Ergebnis trotz guter Werte?

Beschäftigte klein halten bezüglich Informationen, patriarchale Herrschaftsstrukturen einführen oder ausbauen – und bloß keine Visionen entwickeln! Und am allerbesten: Sämtliche Neuerungen im Unternehmen zuerst über die Presse kommunizieren. Und noch etwas: Wenn die Erarbeitung von Unternehmenswerten ausschließlich top-down geschieht, dann kann man sich zu 95 % sicher sein, dass man sich damit keinen Gefallen tut.

Auch wenn keine offiziellen „Core Values“ in der Unternehmenskultur festgelegt sind, existieren diese trotzdem, werden durch das soziale Verhalten und den Umgang der Mitarbeiter unterschwellig ausgedrückt und prägen auch die Interne Kommunikation.

Ich arbeite weder als Psychologe, noch als Therapeut. Als Coach ist es mein Bestreben, dass Sie Ihr Ziel erreichen und dass ich Sie dabei bestens unterstützen kann.

© Copyright 2020 – Christian Walter Hinze Coaching